20. Juli 2017

Pressemitteilung

Leben auf der Burg!

Burgbelebung mit der Gruppe „Nürnberg 1474“ auf der Cadolzburg am 22. und 23. Juli

Auf der Cadolzburg wird es auch am kommenden Wochenende nicht ruhiger. Ganz im Gegenteil: Es ist „Mächtig was los!“

Wie die Bayerische Schlösserverwaltung bekannt gibt, wird es am 22. und 23. Juliauf der Cadolzburg noch interessanter und bunter zugehen als ohnehin seit der Eröffnung des Museums „HerrschaftsZeiten!“ am 23. Juni 2017.

Die renommierte Gruppe „Nürnberg 1474“ kommt und schlüpft  zusammen mit angeschlossenen Akteuren aus ganz Deutschland für ein Wochenende in die Rollen von Kämpfern, Rechtskundigen, Tänzern und Münzmeistern.

Die Museumsbesucher können schauen, hören, fragen und staunen, wie die Mitglieder von „Nürnberg 1474“ diese bedeutende Herrscherburg des späten Mittelalters unterhaltsam und sachkundig mit Leben füllen. Sogar eine Kanone, die mittelalterlichen „Büchsen“ nachgebaut wurde und sonst als Leihgabe im Foyer des Museums zu sehen ist, wird mit Donnerschlag vorgeführt: Wir lassen es wirklich krachen!

Die Besucher können die Vorführungen am Samstag und Sonntag im gesamten Areal der Cadolzburg – der Burg, die es in sich hat – erleben.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei, es ist lediglich der Museumseintritt zu entrichten. Erwachsene zahlen 7,- Euro regulär / 6,- Euro ermäßigt (inklusive Multimediaguide). Kinder und Jugendliche unter 18 erhalten freien Eintritt. Es ist auch ein Kombiticket mit der Kaiserburg Nürnberg erhältlich, das 12,- Euro regulär / 10,- Euro ermäßigt kostet. Die Cadolzburg ist (von April bis September) dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist 17.15 Uhr. (Öffnungszeiten Oktober bis März 10-16 Uhr, letzter Einlass 15.15 Uhr)


Presse-Informationen:
Dr. des. Cordula Mauß und Franziska Hölzle
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190
presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 20. Juli 2017

| nach oben |