7. November 2017

Pressemitteilung

Ab 8. November: Gartendenkmalpflegerische Maßnahme im Hofgarten Dachau

Ab Mittwoch, den 8. November führt die Bayerische Schlösserverwaltung eine gartendenkmalpflegerische Maßnahme im Hofgarten Dachau durch. Die Maßnahme wird ungefähr vier Wochen lang dauern. Der Hofgarten bleibt in dieser Zeit geöffnet.

Inhalt der Maßnahme ist die Wiederherstellung der ursprünglichen symmetrischen Wegeführung in einem Teilbereich des Dachauer Hofgartens. Diese Wegeführung geht auf den berühmten Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell zurück, der den barocken Hofgarten Anfang des 19. Jahrhunderts in einen Obstgarten umwandelte. Die Sckell’sche Planung hat sich bis heute im Wesentlichen erhalten. Eine später erfolgte  gestalterisch unbefriedigende Veränderung der Wegeführung im Bereich des ehemaligen Gärtnerhauses soll nun wieder rückgängig gemacht werden. Um dem Ursprungszustand des Hofgartens mit den symmetrisch angelegten Wegen wieder nahe zu kommen, wird der derzeit noch gekurvte  Weg in der Nordwestecke des Hofgartens so weit wie möglich wieder begradigt.

Interessierte finden im Hofgarten Infotafeln, die die Maßnahme sowie die kurz dargestellte Gartengeschichte übersichtlich erläutern.

 

Presse-Informationen:
Dr. Cordula Mauß und Franziska Hölzle
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 7. November 2017

| nach oben |