Cadolzburg – Cadolzburg bei Fürth

Bild: Cadolzburg

1157 wird "Cadolzburg" erstmals urkundlich greifbar. In der Mitte des 13. Jahrhunderts gelangte Cadolzburg in den Besitz der hohenzollerschen Burggrafen zu Nürnberg. Aus dieser Zeit stammen die ältesten uns bekannten Steinbauten der Burg, die im Laufe der folgendenden Jahrhunderte in repräsentativer Weise ausgebaut wurde. Als die Hohenzollern in Konflikt mit der Stadt Nürnberg gerieten, machten sie die Cadolzburg im 14./15. Jahrhundert zum Zentrum ihrer Herrschaft in Franken. Nach dem Auszug der Hofhaltung blieb die Burg bis zum Ende des 18. Jahrhunderts ein wichtiges Verwaltungszentrum des Markgraftums Brandenburg-Ansbach.

Die auf einer steilen Felsnase gelegene Hauptburg besitzt eine imposante Ringmauer, die, wie das Haupttor und der sog. Palas (ein Teil des Neuen Schlosses), aus dem 13. Jahrhundert stammt. Vorgelagert ist eine geräumige Vorburg, in der zunächst die Sitze der Burgmannen und in der Renaissance ein Garten lagen.

Ende des Zweiten Weltkriegs ging die Burg in Flammen auf und blieb jahrzehntelang in Trümmern liegen. Die Bayerische Schlösserverwaltung hat in den letzten Jahrzehnten den Burgfelsen und die Bausubstanz gesichert.

Die Cadolzburg beherbergt heute die Ausstellung »Herrschaftszeiten! Erlebnisraum Cadolzburg«, die auf rund 1.500 m² Ausstellungsfläche eine Begegnung mit dem Mittelalter ermöglicht, die ebenso unterhaltsam wie anregend sein möchte. Die Besucher sollen das Leben auf der Burg im Spätmittelalter sehen, hören, riechen und ertasten können und so Geschichte hautnah nachvollziehen.

Burggarten Cadolzburg


Bild: Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern
in Bayerns Schlössern, Burgen und Residenzen

Räume auf der Cadolzburg

Bild: Saal der Eichensäule und Erkersaal

Erkersaal und Saal der Eichensäule

Der Erkersaal und der Saal der Eichensäule sind geeignet für Stehempfänge, Konzerte, Lesungen und gesetzte Essen bis maximal 150 Personen.


Bild: Neues Schloss

Neues Schloss

Das Neue Schloss ist geeignet für Stehempfänge und Konzerte bis maximal 390 Personen.


Bild: Innerer Burghof

Innerer Burghof

Der Innere Burghof ist geeignet für Stehempfänge und Konzerte bis maximal 500 Personen.


Bild: Brunnenhof

Brunnenhof

Der Brunnenhof ist geeignet für Stehempfänge, Konzerte und Lesungen bis maximal 200 Personen.

| nach oben |


Infospalte:

Anschrift

90556 Cadolzburg
Telefon 09103 70086-15
www.burg-cadolzburg.de

Öffnungszeiten

April-September: 9-18 Uhr
Oktober-März: 10-16 Uhr
Montag geschlossen

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember

Allgemeine Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen

Cadolzburg bis einschließlich Dienstag, 22.08.2017 geschlossen

Aufgrund der Beseitigung von Sturmschäden muss die Cadolzburg bis einschließlich Dienstag, den 22.08.2017 geschlossen bleiben.

Eintrittspreise 2017

7,- Euro regulär
6,- Euro ermäßigt

Kombikarte
(Cadolzburg/ Kaiserburg Nürnberg)
12,- Euro regulär
10,- Euro ermäßigt

Jahres-, Mehrtageskarten

Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf einen Blick

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Service (Prospekte, Foto/Film, Links …)

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

Ausführliche Infos unter www.burg-cadolzburg.de

W-LAN:

Freies W-LAN verfügbar

nächstgelegener Bahnhof:

Cadolzburg
www.bahn.de
(Fußweg vom Bahnhof zur Burg etwa 20 Minuten)

Parkmöglichkeiten:

Parkplatz "Höhbuck" (Fußweg zur Burg 10 Minuten)

Google Maps
Lageplan / Google maps™

Zuständige Verwaltung

Burgverwaltung Nürnberg
Auf der Burg 13
90403 Nürnberg
Telefon 0911 244659-0
Fax 0911 244659-300
burgnuernberg@ bsv.bayern.de
www.kaiserburg-nuernberg.de

| nach oben |