Inhalt:

Kunstschreinerwerkstatt

Bild: Kunstschreinerwerkstatt

 

Über lange Jahre konnte die Schreinerwerkstatt Erfahrungen bei der holztechnischen Instandsetzung von Gebäudeteilen, beim Nachbau von Fenstern und Türen nach historischen Vorbildern, bei der Fertigung von Kopien historischer Bilderrahmen und im Modellbau sammeln. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildete die Organisation, Betreuung, Kontrolle und Qualitätsprüfung von Schreinerfirmen, die für die Schlösserverwaltung tätig waren. Heute gilt es außerdem, fehlende Bauteile und Konstruktionselemente an Holzobjekten zu ergänzen und Nachbildungen von historischen Holzausstattungen, teils in Intarsientechnik anzufertigen.

 

Bild: Arbeitsbeispiele

 

Bei allen Arbeiten an den wertvollen historischen Holzausstattungen der Schlösser sind nicht nur schreinerische Präzision und sauberes Arbeiten gefragt sondern vor allem Fingerspitzengefühl für gealterte Materialien und Oberflächen. Gerade bei Ergänzungen an Kunst- und Kulturgut ist ein sensibler Umgang mit den vorhandenen fragmentarischen Erhaltungszuständen unerlässlich. Bei Nachbildungen und im Modellbau bilden hohe Fachkompetenz zu unterschiedlichsten Konstruktionstechniken, hervorragendes Materialwissen und höchster Qualitätsanspruch die Basis für außergewöhnliche Arbeitsergebnisse. Der Anspruch an die eigene Arbeit wird in der Lehrlings- und Praktikantenausbildung an den fachlichen Nachwuchs weiter gegeben.

| nach oben |